BGH: Abschalteinrichtung bei VW ist Sachmangel

Photo by Julian Hochgesang

Wieder einmal scheut VW eine Entscheidung durch den BGH. Der Verhandlungstermin vom 27.02.2019 – VIII ZR 225/17 wurde aufgrund eines Vergleichsschlusses zwischen den Parteien aufgehoben, da der klagende Kunde seine Revision unter dem Hinweis auf diesen Vergleich zurückgenommen hat.

In seiner Pressemitteilung weist der BGH allerdings darauf hin, dass er bei einer unzulässigen Abschalteinrichtung von einem Sachmangel ausgeht.Eine solche Aussage, auch in einem Hinweisbeschluss, ist natürlich noch kein endgültiges Urteil, zeigt jedoch klar an, in welche Richtung der BGH entscheiden würde.

Überprüfen Sie also jetzt, ob sie den langwierigen und zeitaufwändigen Weg der Musterfeststellungsklage weitergehen wollen, oder ob sie, wie hier beschrieben, den sinnvollen Schritt zur Einzelklage gehen wollen, der ohne weiteres möglich ist.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on xing
XING
Share on linkedin
LinkedIn